Die digitale Realität
totaler Überwachung.

KI – Künstliche Intelligenz und Totale Überwachung

Allein ein ferngesteuertes Auto wird täglich die ungeheure Menge von etwa 4 Terabyte erzeugen und senden. Dies kann kein Bordcomputer mehr verarbeiten, sondern nur mehr Großrechner. Dort soll alles zusammenlaufen, mit Künstlicher Intelligenz ausgewertet und alle „Dinge“ im Netz zentral gesteuert werden.

Ein weiterführender Artikel folgt in Kürze.

Skurril, aber wahr: Deutschlands Innenminister Seehofer wünschst sich Wanzen im Wohnzimmer. Zum Artikel geht es hier.

Hier kannst du dir ein Video zum Thema „Totale Überwachung mittels 5G und WLAN Technologie“ anschauen.

Dokumentarfilm: Endgame. Die totale Versklavung

Bitte lies dir zuerst einmal die Inhaltsangabe auf Wikipedia durch. Diese mag sich für dich nach einer wilden Conspiracy-Theorie anhören. Auch hier gilt: Suche dir aus, worüber du dich informieren willst. Glaube nichts unhinterfragt, sondern mache dir selbst ein Bild. Alle Inhalte sind (noch) recherchierbar.

Totale Überwachung in der „Smart City“

„Eine ›Smart City‹ ist die perfekte Verbindung des totalitären Überwachungsstaates aus George Orwells ›1984‹ und den normierten, nur scheinbar freien Konsumenten in Aldous Huxleys ›Schöne Neue Welt‹. Der Begriff ›Smart City‹ ist eine schillernd-bunte Wundertüte – er verspricht allen das, was sie hören wollen: Innovation und modernes Stadtmarketing, effziente Verwaltung und Bürgerbeteiligung, Nachhaltigkeit und Klimaschutz, Sicherheit und Bequemlichkeit, für Autos grüne Welle und immer einen freier Parkplatz. 

Als große Errungenschaft für eine ›Smart City‹ wird zum Beispiel ein neuer Typ Straßenlaterne angepriesen. Die leuchtet nicht nur, sondern enthält auch gleich Videoüberwachung, Fußgänger-Erkennung, Kfz-Kennzeichen­leser, Umweltsensoren, ein Mikrophon mit Schuss-Detektor und einen Location- Beacon zum Erfassen der Position. Stellen wir uns dies noch kombiniert mit WLAN vor, mit dem die Position von Smartphones ermittelt werden kann, Gesichtserkennung und Bewegungs­analyse, dann ist klar: Wenn diese Technik in unsere Stadt kommt, werden wir keinen Schritt mehr unbeobachtet tun.

Dafür sollen hunderte Videoanlagen, tausende neue Mobilfunksender und WLAN-HotSpots installiert werden.Dieses lückenlose System von Abhör-Wanzen erfasst in Echtzeit alle Daten, die wir über unsere Smartphones, Mobilitätspässe, Facebook, Instagram, WhatsApp und Surfen bei Google erzeugen. Sie erstellen von jedem Nutzer ein digitales Profil. Privatsphäre ade – der gläserne Bürger ist das Ziel. Was sich wie Science Fiction anhört, soll schnell verwirklicht werden.“

Den Artikel von Peter Hensinger, Mobilfunkinitiative Stuttgart West zu den weiteren Themen:

1. Abbau der Demokratie

2. Ressourenverbrauch und Umweltzerstörung

3. Ein explodierender Energieverbrauch

4. Verseuchung durch Elektrosmog

kannst du hier auf der Seite von Diagnose:Funk weiterlesen.

Auf „schwarz“-humorvolle Weise zeigt folgendes Video „Extra 3 Familie: Leben mit Sprachassistenten“, was uns durch die neuen „Mitbewohner“ Alexa, Siri, Google & Co. demnächst wohl erwarten könnte.

An alle AUTOFAHRER:

Ärgerst du dich manchmal, wenn du in eine Radarfalle gefahren bist? In Zukunft würde es wohl so aussehen, dass jede Geschwindigkeitsübertretung automatisch gespeichert wird – egal wo du fährst und du am Ende des Monats eine Verwaltungsstrafe für ALLE Geschwindigkeitsübertretungen nach Hause geschickt bekommst.

Auch dies passiert in Zukunft, wenn wir uns nicht gemeinsam für eine andere Zukunft entscheiden und aktiv werden.

Digitale Gesichtserkennung

Einen detaillierten Artikel über die Überwachungspläne der neuen EU-Kommission, inklusive digitaler Gesichtserkennung kannst Du hier auf der Website von FM4 nachlesen. Höchst informativ!

Siehe auch folgenden Artikel auf Wikipedia: Digitale Gesichtserkennung 

Was zum Beispiel die „Face ID“ von Apple schon alles kann, lassen wir uns am besten hier gleich von Apple selbst erklären.

China auf dem Weg in die totale Überwachung.

Ist die Horrorvision einer totalen Überwachung, die mit dem 5G Netz auch bei uns etabliert werden könnte, eine Utopie? Nein! Die chinesische Regierung arbeitet daran, sich den kommunistischen Musterbürger zu erziehen und wertet dazu alle Datenspuren, die der Mensch hinterlässt, beinhart aus. Da in China das Handy wichtiges Zahlungsmittel ist und die großen Internetfirmen Alibaba und Tencent die Daten ihrer Nutzer an den Staat liefern, fällt die totale Überwachung leicht.

Wer schaut heimlich Pornos, verbringt zu viel Zeit mit Computerspielen, lästert über die kommunistische Partei, pflegt seine alten Eltern nur halbherzig und zahlt seine Strafmandate nicht pünktlich? Das gibt Abzüge im chinesischen Sozialkredit-Ranking. Wer dagegen im Internet gesunde Babynahrung bestellt und parteinahe Zeitungen liest, erhält Pluspunkte mit denen er leichter Kredite oder leichter einen Job. Neben den Behörden erhalten auch Banken und Arbeitgeber, Vermieter, Einkaufsplattformen, Reiseveranstalter und Fluggesellschaften Einsicht in die Bewertung.

Die Strafmaßnahmen wirkten sich bereits auf, so wörtlich, „unehrliche Subjekte“ in China aus.

Denn die Menschen mit wenigen Punkten werden sozial geächtet, wer sich mit solchen Menschen zeigt, dem droht ebenfalls Punkteabzug. Nichts geht mehr ohne gute Bewertung, vom Einchecken im Hotel bis zum Schulbesuch der Kinder oder der Beförderung im Job. Schon 23 Millionen Mal (Stand April 2019) durften Menschen keine Flug- und Zugtickets kaufen, weil sie zu wenig Punkte an Sozialkredit haben.

Eine Reportage über die Smartcity Shenzen in China, wurde im Dezember 2018 vom ARD ausgestrahlt:

China: Künstliche Intelligenz in der Diktatur | Weltbilder | NDR

Eine weitere aufschlußreiche Reportage:

Zukunft mit Totalüberwachung | Weltbilder | NDR

Erst 5G macht eine Totalüberwachung, wie sich jetzt gerade schon in China eingeführt wird, möglich!

Auch Apple bewertet seine „User“ schon mit einem „Trust Score“. Ein Artikel dazu kommt in Kürze.

Die 3 Phasen um uns an die neue Technologie „zu gewöhnen“:

1.      ABHÄNGIGKEIT VON DER TECHNOLOGIE NORMALISIEREN

2.      TECHNOLOGIE IMMER NÄHER AN DEN KÖRPER BRINGEN

3.      TECHNOLOGIE IN DEN KÖRPER BRINGEN

 

Ein Artikel dazu kommt in Kürze.

Künstliche Intelligenz und Nanotechnologie.

Im Mai 2019  führte der ORF ein Interview
mit dem Historiker YUVAL HARARI (dessen Buch „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ wir dir sehr empfehlen) Harari warnt in diesem Interview:

„Wir müssen auf jeden Fall sehr vorsichtig und beunruhigt sein, weil es auf der Welt bald eine neue Form totalitärer Regime geben könnte. Vor allem wegen der Entwicklung neuer Technologien. Künstliche Intelligenz und Biotechnologie. Sie könnten für totalitäre Regime neue Werkzeuge der Überwachung, der Kontrolle und der Manipulation sein. Werkzeuge, die es noch nie zuvor gegeben hat. Wir nähern uns dem Punkt, an dem es möglich sein könnte ein Regime der totalen Überwachung aufzubauen. Regime, die jeden immer und überall überwachen und auswerten. Und zwar nicht nur die Dinge, die man draußen in der Welt macht: Wohin man geht. Was man kauft. Wen man trifft. Was man sagt. Sondern sogar bis unter die Haut: Eine Überwachung des Herzschlags und des Gehirns. Also eine Überwachung der Gedanken. Der Dinge, die man wirklich fühlt, an jedem Moment des Tages. Das klingt vielleicht wie Science-Fiction-Dystopie. Aber in Wahrheit sind wir nahe dran, dass das zur Realität werden könnte. Zwei riesige technologische Revolutionen treffen jetzt gerade zusammen: Einerseits die Revolution der Computerwissenschaft. Mit der Entwicklung des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz. Und andererseits in den biologischen Wissenschaften. Im Bereich der Biotechnologie. Und wenn diese beiden Revolutionen zusammentreffen, zum Beispiel in der Form biometrischer Sensoren, könnten einige Länder die Fähigkeit bekommen, diese Regime der totalen Überwachung zu errichten. Und das Ergebnis könnte sein: Die schlimmsten totalitären Diktaturen, die es jemals gegeben hat.“

Nanobots, Smartdust – Nanoroboter, die uns Menschen fernsteuern sollen.

In den frühen 90er Jahren wurde zum ersten Mal öffentlich über die Entwicklung von „Smartdust“– „Intelligentem Staub“ diskutiert.

Siehe auch Wikipedia „Smartdust“!

 

Dabei handelt es sich um einen Schwarm von Nanorobotern, die über eine Cloud koordiniert werden. Wissenschaftler arbeiten in Auftrag der DARPA – der Forschungsabteilung des US-Verteidigungsministeriums an diesem Projekt, um die militärische Anwendung voranzutreiben. Konkret geht es darum, diese Nanoroboter im Gehirn der Menschen einzupflanzen, um die Kontrolle über die neuronale Aktivität zu übernehmen und sie über eine 5G-Cloud fernzusteuern. Was nach Hollywood und Science Fiction klingt, wurde 2013 im MIT Technology Review ziemlich präzise beschrieben.

Schon 2009 wurde von Michael Mahabiz, einem der Autoren, der erste Käfer mit einem Smartphone ferngesteuert.

Weiterührende Informationen zum Thema Smartdust findest du in folgendem Artikel und einem Video, das dort verlinkt ist:

Zensur des Internets.

Seit dem Wahlkampf von Donald Trump und Hillary Clinton im Jahr 2016 hat sich der Begriff „fake news“ weltweit verbreitet. Falschinformationen hat es ja nun schon immer gegeben, nur wird die Klassifikation von Informationen mit „fake news“ und „hate speech“ systematisch immer mehr zum Zweck der Zensur des Internets verwendet. Doch wer entscheidet, was denn „fake news“ ist? Was sind die Kriterien dafür und wer bestimmt diese? Der Begriff „fake news“ wird von Internetgiganten wie Google und Facebook im Konzert mit den Authoritäten dazu instrumentalisiert um alternative Medien und Meinungen zu zensieren – ein Prozess der lange schleichend ablief aber gegenwärtig rasant von statten geht.

Ein aktuelles Beispiel dafür, wie schon jetzt Informationen, die uns auf natürliche Weise unterstützen und in unser Potenzial bringen können, zensiert werden, findest du hier in einem Artikel vom 30.Juni 2019 GOOGLE entfernt Websites über Naturheilkunde aus seinen Suchergebnissen“

12.7.2019 YOUTUBE zensiert = löscht den Kanal NUOVISO. Ein Video dazu kannst du hier anschauen.

Wem nützt also ein noch schnelleres Netz, wenn das Internet gleichzeitig zensiert wird?

Als Alternative empfehlen wir dir ECOSIA als neue Suchmaschine in deinem Browser zu installieren.
Mit jeder Suche auf Ecosia werden Initiativen unterstützt, die Bäume pflanzen und Landschaften aufforsten.

Die geplante Abschaffung des Bargelds

Artikel folgt in Kürze.

Hintergründe der Entwicklung von 5G.

In seinem Film 5G Apokalypse – das Ausrottungsereignis zeigt Sascha Stone auf, welche politischen Bewegungen und Interessen hinter der Entwicklung von 5G stehen, auch hier kommen namhafte Wissenschaftler zu Wort, die über die existentielle Bedrohung durch 5G sprechen.

Willst du 5G Updates und hilfreiche Infos?
Melde dich hier zu unserem Newsletter an.

FILMEMPFEHLUNG

Diese beiden AWAKE Filme unterstützen dich dabei, in dein wahres Potenzial zu kommen, deine Lebensfreude zu wecken und zu der Veränderung zu werden, die wir gerade so dringend auf der Erde brauchen.

FILMEMPFEHLUNG

X